al-Ghazālī - Qānūn at-taʾwīl

Autor: Yusuf Kuhn - Mi., 14.02.2018 - 17:49

Vorbemerkung des Übersetzers

Nicolas Heer hat den Text Qānūn at-taʾwīl von al-Ghazālī ins Englische übersetzt und als Artikel mit dem Titel The Canons of Tawil in einem Sammelband veröffentlicht.1

Da dieser Text meines Wissens auf Deutsch nicht verfügbar ist, habe ich ihn auf dieser Grundlage unter dem Titel Regel der Interpretation ins Deutsche übertragen und mit dem arabischen Text abgeglichen, woraus sich einige Veränderungen ergeben haben.

Heer gibt an, dass seine Übersetzung auf der von Muhammad Zāhid al-Kawtharī edierten und in Kairo 1359/1940 veröffentlichten Ausgabe mit dem Titel Qānūn at-taʾwīl basiert.2 Diese Ausgabe lag mir nicht vor, sondern die von Mahmūd Bīdschū edierte Ausgabe, die 1413/1992 in Damaskus ebenfalls mit dem Titel Qānūn at-taʾwīl erschienen ist. Sie ist auf der Website ghazali.org gelistet und als Datei verfügbar.3 Frank Griffel gibt an, dass die Ausgabe von Bīdschū ein Nachdruck der Ausgabe von al-Kawtharī ist.4 Der hier übersetzte Textausschnitt beginnt auf Seite 15 und endet auf Seite 24.

Die Zwischenüberschriften habe ich eingefügt. Es folgt die deutsche Übersetzung von al-Ghazālīs Schrift Qānūn at-taʾwīl:

  • 1. Nicholas Heer, The Canons of Tawil, in: John Renard (Hg.) Windows on the House of Islam: Muslim Sources on Spirituality and Religious Life, University of California Press, London, England, 1998, S. 48-54.
  • 2. Ebenda, S. 48, Anm. 14.
  • 3. Link zur Datei: http://ghazali.org/books/qununtawail-bejou.pdf
  • 4. Frank Griffel, Al-Ghazālī at His Most Rationalist, in: Georges Tamer (Hg.), Islam and Rationality. The Impact of al-Ghazālī, Leiden, 2015, S. 93, Anm. 14.